3D-Programmierung in C#

 Buchung geschlossen
 
13
Kategorie
UG Treffen
Datum
2016-03-31 18:30 - 21:00
Veranstaltungsort
Coworking Nürnberg - Josephspl. 8, 90403 Nürnberg

C# hat sich als Programmiersprache in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Verglichen mit dem Stand von C# 1 aus den Jahren 2002/2003 wurden zahlreiche Erweiterungen an der Sprache selbst und an der .Net Bibliothek vorgenommen. Heute eignet sich die Sprache dadurch für deutlich mehr Anwendungsszenarien als früher. Ein Nachteil dieser Entwicklung ist die mittlerweile gefühlt extrem hohe Bandbreite an Möglichkeiten zur Lösung einzelner Probleme und damit die Anforderung an den Softwareentwickler, entsprechende Ansätze überhaupt erst zu kennen und entsprechende Vor- und Nachteile einschätzen zu können. Ein gut bekanntes Beispiel ist die Entwicklung an der Gui. In welchem Entwicklerteam wurde noch nicht umfassend darüber diskutiert, ob nun das alte Windows.Forms, WPF, der Windows Store oder gar Html/JavaScript mehr Sinn macht?

Dieser Vortrag hat zum Ziel, am Beispiel der vollständig in C# entwickelten OpenSource 3D-Grafik-Engine Seeing# Praxiserfahrungen aus einigen Teilbereichen von C#/.Net wiederzugeben. Bei 3D-Technologie geht es schließlich nicht nur ums Rendering, zahlreiche Einzelkomponenten fügen sich hier zu einem Motor zusammen, welche für viele andere Bereiche der C#/.Net Entwicklung ebenso wichtig sind. Herausforderungen kommen beispielsweise aus den Bereichen Multi-Core-Programmierung, Hardwarenähe, Wartbarkeit, Performance-Anforderungen, effektive Speicherverwaltung, Betriebssystemversionen und verschiedene UI-Technologien.

Roland König ist seit 2007 in der projektübergreifenden Produktentwicklung bei IGZ – Die SAP Ingenieure im oberpfälzischen Falkenberg beschäftigt. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen im Bereich der Simulation und Emulation sowie Internet of Things / Industrie 4.0 mit einem klaren Fokus auf Anforderungen moderner Intralogistik. Über seine Erfahrungen bezogen auf seine hobbymäßigen Projekte schreibt er regelmäßig auf seinem Blog unter www.rolandk.de/wp.

 
 

Powered by iCagenda